Kopfgrafik

Newsletter Archiv

Bei Problemen mit der Anzeige des Newsletters, kann diese Ausgabe unter folgendem Link betrachtet werden: www.sindelfingen.org/index.php?article_id=349

Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH

Newsletter

Ausgabe: 09/2018

Sehr geehrte Damen
und Herren,

der Spatenstich für die Chocolaterie Kevin Kugel ist erfolgt. Wir freuen uns! Nicht nur, weil wir einen preisgekrönten Chocolatier in die Sindelfinger Innenstadt bekommen, der ein Frequenzbringer werden wird. Sondern auch, weil Kevin Kugel in seinem Neubau neben Café, Verkaufsraum sowie gläserner Produktion auch Wohnraum schafft: Zwölf von 13 Wohnungen werden vermietet, eine wird er selbst beziehen. Eine ideale Kombination, die zeigt, welches Potenzial der Standort an einer zentralen Fläche bietet – so es ausgeschöpft wird.
Positiv gestimmt fahren wir zur Expo Real und sind zuversichtlich, dort auf Interessenten zu treffen, die den attraktiven Wirtschaftsstandort Sindelfingen ebenfalls im Visier haben.

Es grüßt Sie herzlich,
Ihr Sascha Dorday,
Geschäftsführer WSG

Inhaltspunkte dieses Newsletters

Spatenstich von Chocolatier Kevin Kugel

Sindelfingen wird süßer: Der offizielle Spatenstich für die zukünftige Chocolaterie Kevin Kugel in der Böblinger Straße 6 ist erfolgt. Unter dem Motto „Sindelfingen wird süßer!“ feierte Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer mit Kevin Kugel, seiner Familie und weiteren städtischen Beteiligten den Baubeginn.
„Ich freue mich, dass wir mit dem preisgekrönten Chocolatier Kevin Kugel eine ganz großartige Bereicherung der Sindelfinger Innenstadt erfahren“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. „Das geplante Angebot ist sowohl für die Einzelhandels- als auch für die Gastronomielandschaft Sindelfingens ein großer Gewinn.“
Kevin Kugel, der 2013 zum deutschen Chocolatier Meister gekürt wurde, hatte am 6. Dezember 2017 den Kaufvertrag unterzeichnet, nun entsteht auf dem Grundstück Böblinger Straße 6 ein Neubau mit Verkaufsraum, gläserner Produktion und kleinem Café samt Seminar- und Veranstaltungsräumen. Im Obergeschoss sollen Wohnungen geschaffen werden.
„Die Ansiedlung der Chocolaterie Kevin Kugel ist ein Gewinn für Sindelfingen“, betont WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday. „Es freut uns umso mehr, weil wir den Prozess von Anfang an intensiv begleitet haben.“
Das Foto zeigt (von links) Sascha Dorday, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH, Kevin Kugel, dessen Ehefrau Sylvia Kugel sowie Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer.

WSG bei der Expo Real in München

Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH ist auch in diesem Jahr wieder bei der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen, der Expo Real in München, vertreten. Wie in den vergangenen Jahren präsentiert die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH den Wirtschaftsstandort Sindelfingen vom 08. bis 10. Oktober 2017 am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart: Halle B1, Stand 120.
„Wir sind hoch erfreut und voll motiviert, den Wirtschaftsstandort Sindelfingen auf der Expo Real zu präsentieren“, so Sascha Dorday, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH. „Die Messe ist eine optimale Plattform für intensive, zielorientierte Gespräche mit Partnern und potenziellen Investoren. Für die WSG dient die Teilnahme an der Expo Real der Vermarktung des Standortes.
Ansprechpartnerin ist Viktoria Neher, Projektleiterin, Telefon (0 70 31) 688 42-12, E-Mail: viktoria.neher@sindelfingen.org.

Netzwerktreffen Tourismus am 25. Oktober

Das zweite Treffen des Tourismus-Netzwerkes in Sindelfingen im Rahmen der Veranstaltung „Wirtschaft im Gespräch” findet am Montag, 25. Oktober, statt. Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH lädt für 8 Uhr in die Messe Sindelfingen ein.
Ralph-Michael Hohenstein, Geschäftsführer der Messe, stellt das Geschäftsmodell, aktuelle Entwicklungen und Perspektiven vor. Anschließend geht es um den Tourismus in der Region. Armin Dellnitz, Geschäftsführer Region Stuttgart sowie der Marketing- und Tourismus GmbH präsentiert aktuelle Zahlen, neue Gästeanforderungen und Trends.

Sindelfingen: mobiler Vollversorger ab 11. Oktober

Das Thema Nahversorgung – besonders in den Stadtteilzentren – ist ein zentrales Anliegen der Stadt Sindelfingen. Hierzu wurde eigens eine Projektgruppe Nahversorgung ins Leben gerufen. Zusammen mit der Stadtverwaltung entwickelt die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH (WSG) Maßnahmen zur Stärkung der Nahversorgung der Bevölkerung.
Eine davon ist ein mobiler Vollversorger. Ab Donnerstag, 11. Oktober, wird der Discounter der Firma Mobi aus Bad Saulgau donnerstags nach Sindelfingen kommen und die Bewohner der Stadtteile Hinterweil, Eichholz, Viehweide und Goldberg vor Ort zu versorgen. Das Pilotprojekt läuft zunächst für sechs Wochen. Eine Fortführung des Projektes ist abhängig von der Akzeptanz der Kunden.
„Uns ist bewusst, dass es Siedlungsbereiche gibt, in denen sich eine fußläufige Nahversorgung nur bedingt aufrecht erhalten lässt – als Folge veränderter Bevölkerungsstrukturen und der veränderten Standortpräferenzen und Strukturen des Einzelhandels“, so Sascha Dorday, Geschäftsführer der WSG. Um das Nahversorgungsangebot in den Stadteilen zu verbessern, engagiert die WSG nun den mobilen Vollversorger. Damit soll vor allem das Angebot für eingeschränkt mobile Personen verbessert werden. Wird das Angebot in der Versuchsphase der sechs Wochen gut angenommen, wird „Mobi“, der „rollende Supermarkt“, zu einer dauerhaften Einrichtung in Sindelfingen. „Wir freuen uns, dass wir mit der Firma Mobi einen hochwertigen, gut sortierten Anbieter für Sindelfingen gefunden haben“, betont Dorday.
„Unsere Firmenphilosophie ist die Stärkung der Region“, meint Armin Deisl, Betreiber des rollenden Supermarkts, der mehr als 2.500 Artikel für den täglichen Bedarf anbietet. Deshalb wählt die Firma MOBI – Discount die Lieferanten nach Herkunft und Preis-Leistung aus. Waren aus dem „Ländle“ zu günstigen Preisen werden bevorzugt eingekauft. „Die Frische hat die kürzesten Wege, die Kaufkraft bleibt in der Region und die Arbeitsplätze werden gesichert“, erklärt Deisl sein Konzept.
Ab Donnerstag, 11. Oktober 2018, können Sindelfinger dieses Angebot wahrnehmen.

  • Hinterweil, Gottscheer Straße (Wendehammer) 09.00 – 11.00
  • Eichholz, Watzmannstraße 96 (Parkplatz) 11.15 – 12.30
  • Viehweide, Hans-Thoma-Platz 13.00 – 14.00
  • Goldberg, Berliner-Platz 14.30 – 16.00

„Ob der mobile Vollversorger eine Erfolgsgeschichte werden wird, hängt nun davon ab, wie er angenommen wird. Sprich: Ob und wieviel die Bewohner dort einkaufen. Ich hoffe auf eine sehr gute Resonanz!“, so Sascha Dorday.

WSG: Passantenzählung künftig technisch

Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH ermittelt regelmäßig die Passantenfrequenz in der Sindelfinger Innenstadt. Alle zwei Jahre werden über händische Zählungen die Frequenzen erhoben. Damit soll dargestellt werden, welche Lagen in der Innenstadt zu welchen Tageszeiten am stärksten beziehungsweise am geringsten frequentiert werden. „Wir zählen in regelmäßigen Abständen, um über die Jahre hinweg valide Zahlen zu erhalten und so die Entwicklung der Passantenfrequenz in der Sindelfinger Innenstadt fundiert zu erfassen“, so Geschäftsführer Sascha Dorday. Die Feststellung dieser Zahlen hilft, subjektive Beobachtungen mit konkreten Zahlen zu be- oder widerlegen sowie Trends und Entwicklungen erkennen zu lassen.
Aktuell untersucht die WSG die Modernisierung der Messmethode. Es soll eine technische Lösungsmöglichkeit realisiert werden, die witterungsunabhängig rund um die Uhr misst und aussagekräftige Zahlen liefert.
Für die Umsetzung der technischen Variante wird an den betreffenden Messpunkten ein etwa schuhkarton-großes Messgerät an die Hausfassade angebracht. Momentan befindet sich die WSG in den finalen Abstimmungen und Planungen der Messpunkte. Der Start der Messungen ist für Anfang 2019 geplant.
Ansprechpartnerin ist Janina Reimold, E-Mail: janina.reimold@sindelfingen.org, Telefon (07031) 688 42-20.

Planfeststellungsbeschluss für Ausbau der A81 mit Überdeckelung

Das Regierungspräsidium hat den Planfeststellungsbeschluss für den sechsstreifigen Ausbau der A81 mit Überdeckelung erlassen.
„Das ist ein wichtiger Tag für Sindelfingen und die lärmgeplagten Bürgerinnen und Bürger”, freut sich Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. „Der Planfeststellungsbeschluss ist ein Meilenstein im Verfahren. Endlich rückt eine Verkehrs- und Lärmentlastung unseres Wohn- und Wirtschaftsstandorts in greifbare Nähe!“
„Die Dauerstaus in unserer Region müssen endlich ein Ende haben! Der zügige Ausbau der A81 ist die Voraussetzung für eine weitere dynamische Entwicklung unseres Wirtschaftsstandorts“, so Vöhringer weiter. Die Städte Böblingen und Sindelfingen und der Landkreis hatten sich jahrzehntelang für einen Ausbau der A81 und entsprechende Lärmschutzmaßnahmen eingesetzt. „Mit vereinten Kräften haben es Sindelfingen, Böblingen und die Bürgerinitiative „Leise A81“ geschafft, Land und Bund von einem zukunftsfähigen Lärmschutzkonzept zu überzeugen“, so Vöhringer. Geplant ist, die Anwohner durch einen 850m langen Deckel und Lärmschutzwände zukünftig deutlich zu entlasten. „Für diese Entlastung haben wir uns jahrelang eingesetzt und tragen gemeinsam mit Böblingen und dem Landkreis einen Teil der für den Deckel entstehenden Kosten.“ Die Städte Böblingen und Sindelfingen sowie der Landkreis beteiligen sich an den Kosten des Deckels mit jeweils rund sieben Millionen Euro, im Falle einer Kostensteigerung werden Mehrkosten prozentual auf die Finanzierungsbeteiligten übertragen.

Arthur Fischer-Erfinderpreis 2019 ausgeschrieben

„Bring die Welt auf neue Ideen!“ Unter diesem Motto steht der Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg 2019, für den man sich jetzt bewerben kann. Der mit insgesamt mehr als 36.000 Euro dotierte Wettbewerb richtet sich zum zehnten Mal an private Erfinderinnen und Erfinder sowie an Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2019.
Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb sind private Erfinderinnen und Erfinder sowie Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Alterskategorien aufgerufen, kreative Lösungen zu entwickeln. „Quer denken und gewinnen“ lautet das Motto für die Jugendlichen. Im Erwachsenenwettbewerb ist der „Nutzen für die Allgemeinheit“ ein wichtiges Kriterium bei der Bestimmung der Gewinner durch die hochrangige Jury.
Informationen zum Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg sowie alle Ausschreibungsunterlagen auch unter www.erfinderpreis-bw.de.

Sindelfinger SuperSonntag am 23. September

Beim Sindelfinger SuperSonntag am 23. September ist einiges geboten. Beim Pferdeumzug werden mehr als 100 bunte Gespanne, Zugmaschinen, Trachten- und Musikgruppen durch die Innenstadt. Der Festzug wird sich um 13.30 Uhr in der Seestraße in Bewegung setzen und verspricht bis 15:30 Uhr ein Vergnügen für Groß und Klein.
Im Sommerhofenpark findet das große Kinder- und Familienfest zum Weltkindertag statt. Von 14 bis 17.30 Uhr darf rund um das Café Wiesn mit dem Kinderbüro der Stadt Sindelfingen, dem Spielmobil des Stadtjugendrings Sindelfingen e.V. und zahlreichen Sindelfinger Kinder- und Kultureinrichtungen sowie Vereinen gespielt, gemalt und gebastelt werden.
Die Feuerwehr Sindelfingen lädt zum Tag der offenen Tür ein: Von 10.30 bis 17.30 Uhr geht es auf dem Hof vor der Feuerwache im Gansackerweg 1 rund. Beteiligte Ausrichter sind die Mitglieder der Einsatzabteilung Sindelfingen, der Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr. Außerdem unterstützen die Einsatzabteilungen Maichingen und Darmsheim.
Begleitet wird das Ganze von einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt. Die Geschäfte der Innenstadt mit Stern-Center und IKEA nehmen am Sindelfinger SuperSonntag teil, haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet und locken mit tollen Aktionen.
Während des Traditionellen Pferdeumzugs wird die Umzugsstrecke komplett gesperrt. Das bedeutet, dass auch eine Ein- und Ausfahrt in den Innenbereich des Umzugs in dieser Zeit nicht möglich ist. Nach Ende des Traditionellen Pferdeumzugs werden die Straßen wieder freigegeben. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, die Umleitungen und die Beschilderung vor Ort zu beachten.
Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in den Tiefgaragen Marktplatz und Rathaus sowie bei der Stadthalle Sindelfingen und bei IKEA. Kostenpflichtige Parkplätze stehen im SternCenter zur Verfügung.
Weitere Infos im Internet unter www.sindelfingen.de.

Sindelfinger Musiknacht am 06. Oktober

Die Musiknacht kommt wieder nach Sindelfingen: Am Samstag, 6. Oktober, verwandelt sich die Stadt zum zweiten Mal in eine klingende Partymeile. In 19 Locations sorgen Livebands und DJs für jede Menge Musik und Stimmung. Wer mit dabei sein möchte, kann sich bereits jetzt sein Eintrittsarmband sichern. Der Vorverkauf hat begonnen. Und wieder gilt: Einmal bezahlen – überall dabei sein.
Die Gastronomie in Sindelfingen wird sich von ihrer besten Seite präsentieren und mit ihren Gästen die größte Live-Party der Stadt feiern. Die Nachtschwärmer bekommen ein abwechslungsreiches Programm für jedes Alter geboten, sie können sich auf viele Stunden Tanzen und Feiern in tollen Locations freuen. Die Organisatoren haben Bands, DJs und Künstler aus verschiedenen musikalischen Himmelsrichtungen verpflichtet, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. Weil die Musiknacht in diesem Jahr den Sindelfinger Herbst bereichert, gehört zum Event ein großes Live-Opening mit der Band „InTeam“ ab 19 Uhr auf dem Wettbachplatz. Einlass zur Musiknacht in den Gastros ist ab 20 Uhr, die Konzerte beginnen um 21 Uhr. Das Eintrittsarmband gibt es im Vorverkauf für 10 Euro.
Alle Infos gibt es unter www.musiknacht-sindelfingen.de.

06. Oktober: „Fit und gesund durch den Herbst“

„Fit und gesund durch den Herbst“ ist der Spezialmarkt am Samstag, 06. Oktober, überschrieben. Diverse Angebote werden das Angebot des Wochenmarktes bereichern. Er ist der siebte Sondermarkt, den City-Marketing Sindelfingen e.V. seit März organisiert. Am ersten Samstag eines Monats wird der obere Marktplatz um einen Spezialmarkt bereichert. „Damit wollen wir das ohnehin große und vielfältige Angebot des Sindelfinger Wochenmarkts ausbauen und so den Besuchern noch mehr Auswahl bieten“, erklärt Citymanager Jan Gaiser. City-Marketing Sindelfingen e.V. zeichnet für die Sondermärkte verantwortlich. Außerdem wird es an den jeweiligen Samstagen eine kleine Bewirtung sowie Musik geben, so dass der Besuch des Marktes zu einer runden Sache wird.
Ein fleißiges Bienchen verteilt kleine Honiggläschen an die Besucher, solange der Vorrat reicht. Die reichlich aufgestellten Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein bei einem Teller leckerer hausgemachter Suppe.

Babyfreundliches Sindelfingen: Still- und Wickelräume gesucht

Die Stadt Sindelfingen sucht Still- und Wickelmöglichkeiten für Eltern mit Babys. Sindelfingen ist eine familienfreundliche Stadt. Dazu gehören laut Pressemitteilung der Stadt auch auch still- und wickelfreundliche Orte in der Stadt und in beiden Teilorten Maichingen und Darmsheim. Vereinzelt bestehen im Stadtgebiet bereits geeignete Still- und Wickelmöglichkeiten. Die Stadt möchte dieses Angebot gerne ausbauen. Sie sucht nach entsprechenden Räumlichkeiten, die sich zum Stillen und Wickeln eignen.
Wer einen passenden Raum zur Verfügung stellen mag, nimmt bitte Kontakt mit der Stadt Sindelfingen auf. Ansprechpartnerin ist Elvira Hirschmiller, Telefon: (0 70 31) 94-662 oder E-Mail elvira.hirschmiller@sindelfingen.de.
Apropos: Die Weltstillwoche 2018 findet vom 01. bis zum 07. Oktober statt, und ihr Motto lautet diesmal „Stillen – Basis für das Leben“.

Veranstaltungstipps

Sindelfingen ist eine Stadt mit vielen Facetten. Hier wird viel geboten. Wir weisen auf eine kleine, unverbindliche Auswahl an Veranstaltungen hin:
29. September: Gospel-Pop-Konzert Bürgerhaus Maichingen
05. Oktober: Galerie Sindelfingen Ausstellungseröffnungen #Material 4.0
06. Oktober: Sindelfinger Musiknacht
07. Oktober: SCHAUWERK Ausstellungsrundgang mit SABRINA HAUNSPERG
21. Oktober: Stadtführung Hexenverfolgung in Sindelfingen

09/2018