Kopfgrafik

Newsletter Archiv

Bei Problemen mit der Anzeige des Newsletters, kann diese Ausgabe unter folgendem Link betrachtet werden: www.sindelfingen.org/index.php?article_id=351

Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH

Newsletter

Ausgabe: 10/2018

Sehr geehrte Damen
und Herren,

die Premiere ist geglückt, nun wünschen wir Armin Deisl mit seinem mobilen Vollversorger und uns für Sindelfingen auch weiterhin gute Geschäfte! Das bedeutet in erster Linie: Kunden, Kunden und nochmals Kunden. Denn nur wenn viele Menschen im „rollenden Supermarkt“ in den Stadtteilen Hinterweil, Eichholz, Viehweide und Goldberg einkaufen, ist dieses besondere Angebot auch für die Zukunft sicher. Sie wissen, dass uns die Nahversorgung der Bürgerinnen und Bürger ein wichtiges Anliegen ist, alleine unsere Unterstützung braucht die Ihre. Deshalb: Nutzen Sie das Angebot auch über die sechswöchige Pilotphase hinaus – kaufen Sie kräftig dort ein!

Es grüßt Sie herzlich,
Ihr Sascha Dorday
Geschäftsführer WSG

Inhaltspunkte dieses Newsletters

Unternehmertreff am 29. November

Professor Dr. Armin Nassehi (Foto Hans-Günther Kaufmann), Inhaber des Lehrstuhls I für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, übernimmt die keynote speech beim diesjährigen Sindelfinger Unternehmertreff. „Ethik und Werte von Unternehmen. Was heute zählt.“ lautet sein Vortrag am Donnerstag, 29. November 2018, ab 19 Uhr im DRK-Zentrum auf dem Flugfeld. Interessierte können ab 18 Uhr an einer Führung durch das DRK-Zentrum samt Rettungswache teilnehmen.

Mobiler Vollversorger rollt erfolgreich an

Es war ein Auftakt nach Maß: Der mobile Vollversorger hat am Donnerstag, 11. Oktober 2018, pünktlich um 9 Uhr im Hinterweil seine Tour gestartet. Und als er gut zwei Stunden später seinen Platz in der Watzmannstraße im Eichholz einnahm, war der Andrang dort ebenso groß wie zuvor. Armin Deisl, den Betreiber des „rollenden Supermarktes“, der 2.500 Artikel im Sortiment führt, freut das. Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer (Foto: links), WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday (Foto: rechts) und die Mitglieder der Projektgruppe Nachversorgung – die sich aus Vertretern der Stadtverwaltung, WSG, Quartiersmanagerinnen, Stadtseniorenrat, Wohnstätten zusammensetzt – ebenfalls. Sie haben das Pilotprojekt, das zunächst für sechs Wochen läuft und finanziell bezuschusst wird, ins Leben gerufen. „Wir wissen, dass die Versorgung der Menschen im Hinterweil, Eichholz, der Viehweide und dem Goldberg schwierig ist“, so Dorday. Zwar hat die WSG schon kleine Wochenmärkte vor Ort etabliert, doch besonders für mobil eingeschränkte Menschen ist der mobile Vollversorger ein unterstützendes Angebot.
Das es nun anzunehmen gilt. „Ob der mobile Vollversorger eine Erfolgsgeschichte werden wird, hängt nun davon ab, wie er angenommen wird. Sprich: Wieviel die Bewohner dort einkaufen und ob es sich wirtschaftlich trägt. Ich hoffe auf eine sehr gute Resonanz!“, so Sascha Dorday. Ziel ist, dass sich Armin Deisl nach den sechs Wochen Startphase selbst trägt. Dann werden die Bewohner der vier Stadtteile auch künftig frische, regionale Produkte vor Ort einkaufen können.

Sindelfingen attraktive Einzelhandelsdestination

Sindelfingen ist ein Käufermagnet. Das geht aus einer Analyse der IHK Region Stuttgart hervor. Danach verfügen die Einwohner der Region Stuttgart im Jahr 2018 über eine einzelhandelsrelevante Kaufkraft von 21 Milliarden Euro, mehr als einem Viertel des Kaufkraftvolumens von ganz Baden-Württemberg.
Sindelfingen verfügt in 2018 über ein einzelhandelsrelevantes Kaufkraftvolumen von mehr als 428 Millionen Euro. Das sind pro Kopf 7.413 Euro an einzelhandelsrelevanter Kaufkraft. Der Einzelhandelsumsatz liegt in Sindelfingen in 2018 bei mehr als 720 Millionen Euro – 11.159 Euro pro Kopf, das ist der höchste Wert in Baden-Württemberg (6.176 Euro). Die Zentralitätskennziffer in Sindelfingen beträgt 170,3 – das ist der höchste Wert in der Region Stuttgart (93,6), dem Land Baden-Württemberg (96,5) und ganz Deutschland (100). Die Zentralitätskennziffer bezeichnet das Verhältnis aus dem Einzelhandelsumsatz zur vor Ort vorhandenen einzelhandelsrelevanten Kaufkraft bezeichnet. Werte von mehr als 100 Prozent weisen auf eine im Bundesvergleich überdurchschnittliche Anziehungskraft einer Stadt hin.
„Die IHK-Analyse zeigt, dass Sindelfingen eine überdurchschnittlich attraktive Einkaufsstadt ist. Das freut uns sehr“, meint WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday. „Es ist für uns zugleich Ansporn, auch zukünftig Maßnahmen zur Stärkung und Attraktivierung des Einzelhandelsstandortes zu ergreifen – idealerweise gemeinsam mit den Akteuren vor Ort.“
Die Analyse finden sie im Internet unter www.stuttgart.ihk24.de.

Netzwerktreffen Tourismus am 25. Oktober

Das zweite Treffen des Tourismus-Netzwerkes in Sindelfingen im Rahmen der Veranstaltung „Wirtschaft im Gespräch” findet am Montag, 25. Oktober 2018, statt. Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH lädt für 8 Uhr in die Messe Sindelfingen ein.
Ralph-Michael Hohenstein, Geschäftsführer der Messe, stellt das Geschäftsmodell, aktuelle Entwicklungen und Perspektiven vor. Anschließend geht es um den Tourismus in der Region. Armin Dellnitz, Geschäftsführer Region Stuttgart sowie der Marketing- und Tourismus GmbH präsentiert aktuelle Zahlen, neue Gästeanforderungen und Trends.
Ansprechpartnerin ist Inga Wohlleben,Telefon (0 7031) 688 42-33, E-Mail: inga.wohlleben@sindelfingen.org.

Erfolgreiche Expo Real in München

Gute Gespräche und Begegnungen: Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH war auch in diesem Jahr bei der Expo Real in München am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart in Halle B1, Stand 120.
Die WSG hat den Wirtschaftsstandort Sindelfingen repräsentiert und zwei neue Prestigeprojekte mit vorgestellt: Den Entwurf von kadawittfeldarchitektur für das neue Bitzer Headquarter in der Tilsiter Straße sowie die Pläne der W 2 Development GmbH für das Areal an der Neckarstraße 54, die dort auf 18.000 Quadratmetern ein Geschäftshaus bauen möchte.
„Die Expo Real bleibt für uns eine wichtige Plattform für intensive, zielorientierte Gespräche mit Partnern und potenziellen Investoren. Der Wirtschaftsstandort Sindelfingen ist attraktiv, wie die konstant hohe Nachfrage von Investoren und Projektentwicklern beweist“, so Sascha Dorday, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH (Foto: rechts mit OB Dr. Bernd Vöhringer, Zweiter von rechts). „Das freut uns und treibt uns weiter an. Wir sehen zuversichtlich auf das Jahr 2019!“

WSG bei der Internationalen Briefmarkenbörse

In der Messe Sindelfingen findet vom 25. bis zum 27. Oktober 2018 die Internationale Briefmarken-Börse statt. Sindelfingen wird damit zur Gastgeberstadt für Deutschlands Toptermin der Briefmarkenbranche.
Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH ist mit einem Infostand des Stadmarketings am Freitag vor Ort und hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um die Besucher der Internationalen Briefmarken-Börse in der Stadt willkommen zu heißen: Sie lädt Messegäste für Freitag, 26. Oktober, zu einem kostenfreien historischen Stadtrundgang ein. Um 13.45 Uhr startet der Shuttlebus an der Haltestelle „Textilzentrum“ und bringt die Teilnehmer zum Startpunkt der Führung am Sindelfinger i-Punkt am Marktplatz. Dort beginnt die Führung um 14.15 Uhr – ein Spaziergang in Tuchfühlung mit der Stadtgeschichte.
Die Anmeldung zum Stadtrundgang ist ab Donnerstag, 25. Oktober, im Foyer der Messe Sindelfingen möglich.

„Schokoladenmarkt am 03. November“

Leckermäuler kommen auf Ihre Kosten beim „Schokoladenmarkt“ am Samstag, 03. November. Er ist der achte und letzte Sondermarkt für dieses Jahr, den City-Marketing Sindelfingen e.V. organisiert. Am ersten Samstag eines Monats wird der Obere Marktplatz um einen Spezialmarkt bereichert. „Damit wollen wir das ohnehin große und vielfältige Angebot des Sindelfinger Wochenmarkts ausbauen und so den Besuchern noch mehr Auswahl bieten“, erklärt Citymanager Jan Gaiser. City-Marketing Sindelfingen e.V. zeichnet für die Sondermärkte verantwortlich. Außerdem wird es an den jeweiligen Samstagen eine kleine Bewirtung sowie Musik geben, so dass der Besuch des Marktes zu einer runden Sache wird.

Sindelfinger Weinspaziergang am 09. November

Der Sindelfinger Weinspaziergang findet am 09. November 2018 zum vierten Mal in der Sindelfinger Innenstadt statt. In den Räumen verschiedener Fachgeschäfte, werden unterschiedliche Weine und Sekt angeboten. Die Kunden haben dadurch die Möglichkeit, interessante und vielleicht auch noch unbekannte Weine in einer ungewöhnlichen, gleichwohl spannenden Atmosphäre kennenzulernen. In den teilnehmenden Fachgeschäften werden an diesem Abend von 18 bis 22 Uhr Weine und Sekt von regionalen Winzern und Kellereien angeboten. Ungezwungen können die Weinliebhaber mit den Fachhändlern ins Gespräch kommen um sich nicht nur über die angebotenen Produkte sondern auch über die verschiedenen edlen Tropfen zu unterhalten. Die teilnehmenden Fachgeschäfte haben sich auch einiges einfallen lassen und bieten den Besuchern tolle Aktionen. Natürlich gibt es passend zum Wein auch Knabbereien. Der Preis für 0,1 l Wein liegt bei 2 Euro, die angebotenen Häppchen sind frei.
Die teilnehmenden Geschäfte sind:

  • Möbel Steinle/Hirsauer Str. 17
  • Schuh Stangl/Untere Vorstadt 10
  • Mode Klein/Planiestraße 6
  • Foto Frick/Abtgasse 2
  • Sporthaus Klotz/Wettbachstraße 4
  • Optiker Mezger/Planiestraße 14
  • Teedösle/Planiestraße 1/1
  • Lindacher Akustik/Untere Vorstadt 5
  • Buch Röhm/Marktplatz 9
  • Irene Georgii/Marktplatz 15
  • Heimatladen/Planiestraße 5
  • Franks Reisemarkt/Untere Vorstadt 11
  • Mrs Sporty/Wettbachstraße 11
    Der Sindelfinger Weinspaziergang wird von City-Marketing Sindelfingen e.V. im Rahmen des Sindelfinger Herbstes organisiert.
    Ansprechpartner ist Citymanager Jan Gaiser, Telefon (0 70 31) 688 42-22, E-Mail: jan.gaiser@sindelfingen.org.

Zweite Sindelfinger Musiknacht erfolgreich

„Alles optimal gelaufen, die Stadt war voll.“ Citymanager Jan Gaiser ist auch mit seiner zweiten Sindelfinger Musiknacht vollauf zufrieden. Das Konzept ging auf, 2.500 Besucher füllten an diesem Samstagabend die 19 Locations und hörten sich die unterschiedlichsten Musikstile an. Musikalisch wurde aber auch für jeden Geschmack etwas geboten; von Rock, Pop über Schlager bis hin zu House. Alle Richtungen, sämtliche Altersklassen, eine gelungene Auswahl an Veranstaltungsorten – so, wie sich die Organisatoren das erhofft hatten.

Sindelfinger Weihnachtstaler gehen in Runde zwei

Die Aktion „Sindelfinger Weihnachtstaler“ geht nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr in die zweite Runde. Zwischen 24. November und 15. Dezember 2018 erhalten Kunden in den teilnehmenden Geschäften pro Einkauf von mehr als zehn Euro einen Sindelfinger Weihnachtstaler. „Wir möchten mit dieser Aktion gerade in der Vorweihnachtszeit zur Belebung der Geschäfte in der Innenstadt beitragen“, erklärt Citymanager Jan Gaiser. „So wird Ihr Einkauf zum Los für viele tolle Preise.“

Bürgerstiftung stellt im SCHAUWERK aus

Eine besondere Ausstellung wird am Samstag, 10. November 2018, um 11.30 Uhr im SCHAUWERK Sindelfingen eröffnet: „Die verborgenen Schätze von Sindelfingen“. Im Auftrag des Gesamtfördervereins kids@kita und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hortgruppen entstand über einen Zeitraum von zwei Jahren die Trilogie „Die verborgenen Schätze von Sindelfingen“. In wöchentlichen Treffen erarbeiteten die freie Journalistin und Autorin Anja Wickertsheim und die inzwischen sieben und neunjährigen Kinder drei miteinander verknüpfte, unabhängige Geschichten. Historische Gebäude, geschichtliche Ereignisse und bekannte Persönlichkeiten wurden in die fantasiereichen Abenteuer mit eingeflochten. Aus der Projektarbeit entstanden drei Märchenbücher mit den Illustrationen der beteiligten Kinder.
Die Bürgerstiftung Sindelfingen wurde gebeten, die drei Bücher für die Sindelfinger Bürgerschaft zu produzieren, was durch die großzügige finanzielle Unterstützung der SCHAUFLER FOUNDATION SINDELFINGEN möglich wurde.

Zehn Jahre Mode Klein in der Planiestraße

Runder Geburtstag: Zehn Jahre ist es her, dass Carola Klein ihr Modegeschäft in der Planiestraße eröffnet hat. Für die ausgebildete Groß- und Außenhandelskauffrau, die Erfahrungen bei Mode Krauß in Böblingen und dem elterlichen Betreib „Schmitt Kleidung“ in Stuttgart sammelte, bevor sie sich zunächst in Leonberg selbstständig machte, ein Glücksgriff. „Wir sind in Sindelfingen angekommen“, zieht sie Bilanz. Es waren nicht ausschließlich sonnige Zeiten, Die Carola Klein und ihr vierköpfiges Team in der Innenstadt erlebt haben. Normal im Handel, der durch den Wandel geprägt ist. Ihr Angebot richtet sich an die Frau von 60 plus-minus – doch auch für die Herren der Schöpfung hat Mode Klein ein schönes Sortiment parat. Für den Mann jedes Formats, wie sie mit einem Augenzwinkern betont.
Foto: Zum Zehnjährigen gratulieren WSG-Geschäfstführer Sascha Dorday (links) und Citymanager Jan Gaiser (rechts) Carla Klein.
Ganz klar ist Carola Klein das Gesicht ihres Ladens, die treibende Kraft. Gerne setzt sie auf konzertante Aktionen mit den Händlerkollegen, wie die erfolgreiche Street-Moden-Schau beim Sindelfinger SuperSonntag zusammen mit Sporthändler Robert Klotz und anderen. Synergien sind sinnvoll. Und so wird sie auch künftig besondere Aktionen anbieten. Für ihre Stammkunden und solche, die es werden wollen.
www.mode-klein.de

25 Jahre Ratskeller da Vittorio

Jubiläum im Rathaus: Vor 25 Jahren, am 01. November 1993, übernahm Familie Mucciogrosso den „Ratskeller“ in Sindelfingen. Der Familienbetrieb „Ristorante Ratskeller da Vittorio“ mit Vittorio Mucciogrosso und seiner Frau Maria Concetta setzt für seine rund 100 Plätze drinnen und 80 Außensitzplätze auf gehobene italienische Küche.
Eröffnet wurde das Restaurant im Rathaus 1972. Die ersten zwölf Jahre gab es dort bürgerliche Küche, bevor 1984 mit Lauro Sarpieri der erste italienische Pächter den Kochlöffel übernahm. Seither ist das Ristorante fest in italienischer Hand. Er übergab an seine Landsmänner Angelo Tomasi und Fortunato Critelli, bevor Familie Mucciogrosso sich dort etablierte.
www.ratskeller-davittorio.de

Veranstaltungstipps

Sindelfingen ist eine Stadt mit vielen Facetten. Hier wird viel geboten. Wir weisen auf eine kleine, unverbindliche Auswahl an Veranstaltungen hin:

27. Oktober bis 03. November: Kinderspielstadt Simsalon
07. bis 11. November: Sindelfinger Wintermarkt, Messe Sindelfingen
07. November: Märchenmusical Zwerg Nase, Stadthalle Sindelfingen
10. November: „Die verborgenen Schätze von Sindelfingen“, SCHAUWERK
11. November: St. Martinsfeier mit Martinsumzug, Maichingen
17. November: Lange Nacht der Museen
noch bis 10. Februar: Ausstellung Material 4.0, Galerie Sindelfingen

10/2018