Kopfgrafik

Newsletter Archiv

Bei Problemen mit der Anzeige des Newsletters, kann diese Ausgabe unter folgendem Link betrachtet werden: www.sindelfingen.org/index.php?article_id=360

Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH

Newsletter

Ausgabe: 01/2019

Sehr geehrte Damen
und Herren,

ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gekommen und blicken zuversichtlich auf Alles, was es für Sie bereithalten mag.
Wir freuen uns: Wir haben unsere Wirtschaftsflächenstrategie im Gemeinderat eingebracht! Stimmt das Gremium dieser im Februar zu, ist der Weg frei, um Sindelfingen für die Zukunft zu rüsten und im Wettbewerb der Regionen mithalten zu können. Wir haben mehr Handlungssspielraum und können Flächenanfragen sowohl ansässiger Unternehmen als auch von außen besser steuern. Das ist eine wirklich gute Nachricht!
Grund zur Freude ist auch der Startschuss für die Vermarktung des Gewerbegebietes Häslach, in dem vier städtische Flächen zum Verkauf anstehen. Auch das ist ein Zeichen dafür, dass sich Sindelfingen weiterentwickelt.
Das neue Jahr fängt gut an!

Es grüßt Sie herzlich,
Ihr Sascha Dorday
Geschäftsführer WSG

Inhaltspunkte dieses Newsletters

Wirtschaftsflächenstrategie in Gemeinderat eingebracht

„Sindelfingen ist ein starker Wirtschaftsstandort. Um auch weiterhin für ansässige und ansiedlungsinteressierte Unternehmen interessant zu sein, müssen wir als Stadt auch zukünftig ausreichend qualifizierte Gewerbeflächen anbieten können. Nur, wenn wir diese zur Verfügung stellen, können wir dafür sorgen, dass unser örtlicher Mittelstand dem Standort Sindelfingen treu bleiben kann, wenn er sich weiterentwickelt und weitere Unternehmen sich in Sindelfingen ansiedeln“, betont Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. „Und nur so können wir wettbewerbsfähig bleiben.“
Aus diesem Grund hat die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH eine Wirtschaftsflächenstrategie erarbeitet. „Wir haben den Bestand ermittelt, analysiert und den künftigen Flächenbedarf prognostiziert“, so Geschäftsführer Sascha Dorday. Das Ergebnis belegt und beziffert die bisherige Wahrnehmung: Bis zum Jahr 2035 hat die mit der Erstellung der Konzeption beauftragte Prognos AG einen Gewerbeflächenbedarf zwischen 48 und 66 Hektar ermittelt.
Zum Vergleich: Aktuell gibt es im Stadtgebiet und den Sindelfinger Stadtteilen etwa 20 Hektar Wirtschaftsflächen. Davon sind lediglich rund 5,7 Hektar im Eigentum der Stadt, der Rest ist mit Restriktionen belegt.
„Im Zuge der Wirtschaftsflächenstrategie konnten wir im Stadtgebiet fünf Entwicklungsflächen mit insgesamt rund 46 Hektar Entwicklungen identifizieren“, so Vöhringer. „Wir wollen moderat wachsen und langfristig den Gewerbeflächenbedarf in Sindelfingen sichern.“
Wirtschaftsförderer Dorday ergänzt: „Potenziale haben die Gebiete Tübinger Allee und ,Wiesle’, eine Erweiterung Bühl Ost und Häslach West (Darmsheim) sowie das Gebiet Seiler / Holder (westlich der Gottlieb-Daimler-Straße). Die höchste Priorität liegt auf der Entwicklung der Gebiete Tübinger Allee sowie Seiler / Holder.“
Die Wirtschaftsflächenstrategie enthält auch konkrete Leitlinien, die das zukünftige Handeln der Stadt im Hinblick auf die gewerbliche Entwicklung prägen, und Maßnahmen zur Umsetzung.
Grundsätzlich bemüht sich die Stadt, Flächen gezielt zu kaufen, um Entwicklungen selbst zu steuern. Parallel dazu soll das Serviceangebot des von der Wirtschaftsförderung bereitgestellten Wirtschaftsimmobilienportals intensiviert werden, der Fokus liegt hierbei auf Bestandsimmobilien und privaten Flächen.
Die Sitzungsvorlage wurde am 22. Januar in den Gemeinderat eingebracht, beschlossen werden soll nach Sitzungslauf im Februar. Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Es geht darum, dass Sindelfingen ein attraktiver, starker und erfolgreicher Wirtschaftsstandort bleibt.“

Gewerbegebiet Häslach: Vermarktung startet

Die Stadt Sindelfingen beabsichtigt, im Gewerbegebiet Häslach in Sindelfingen-Darmsheim vier Gewerbegrundstücke zur Bebauung zu veräußern. Der Kaufpreis beträgt 180 Euro / qm.
Interessenten können sich bis zum 30. April 2019 bei der Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH schriftlich bewerben.
Bei Interesse senden wir Ihnen gerne das Exposé mit Eckdaten zu den Grundstücken, Informationen zu formellen Vorgaben, einzureichenden Unterlagen und zum Verfahren zu. Kontaktieren Sie uns hierzu unter haeslach@sindelfingen.org.
Die Stadt Sindelfingen / Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH behält sich vor, Angebote, die nach Ablauf des Stichtages eingehen oder Angebote, die zwar vorliegen, aber nicht vollständig sind, nicht mehr zu berücksichtigen.
Ansprechpartnerin ist Janina Reimold, Telefon (0 70 31) 688 42-20, E-Mail: janina.reimold@sindelfingen.org.

SchülerIn im Chefsessel: 11. Februar bis 01. März

Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH (WSG) beteiligt sich auch im Jahr 2019 – und damit zum elften Mal in Folge – an den Sindelfinger Wissenstagen. Wir organisieren erneut die Aktion „SchülerIn im Chefsessel“. Hierbei wird Schülerinnen und Schülern aus der Oberstufe der Sindelfinger Gymnasien die Gelegenheit gegeben, das Wirtschaftsleben einen Tag lang hautnah erleben zu können − im Chefsessel.
Mehr als 100 Chefsessel hat die WSG von 11. Februar bis 01. März in diesem Jahr im Angebot. „Wir möchten den Führungskräften von morgen erste wichtige Einblicke in verantwortungsvolle Positionen der Wirtschaft ermöglichen““, meint Sascha Dorday, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH.
Die teilnehmenden Unternehmen:

  • AKKA GmbH & Co. KG
  • Best Western Hotel Sindelfingen City
  • Breuningerland Sindelfingen
  • City-Marketing Sindelfingen e.V.
  • Congress Center Böblingen/Sindelfingen GmbH
  • Daimler AG, Mercedes-Benz Werk Sindelfingen
  • Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH
  • Glaspalast
  • IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
  • KARANFIL GmbH & Co. KG
  • Klinikverbund Südwest
  • Kreissparkasse Böblingen
  • Stadt Sindelfingen
  • Stern Center
  • Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen
  • Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH.

Ansprechpartnerin ist Janina Reimold, Telefon (0 70 31) 688 42-20, E-Mail: janina.reimold@sindelfingen.org

Projekt mobiler Vollversorger läuft weiter

„Mobi Deisl“, der mobile Vollversorger von Armin Deisl aus Bad Saulgau, wird auch weiterhin nach Sindelfingen kommen. Das Thema Nahversorgung – besonders in den Stadtteilzentren – bleibt ein zentrales Anliegen der Stadt Sindelfingen“, so WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday. „Deshalb haben wir uns für eine Fortführung des Projektes entschieden.“
Ursprünglich war das am 11. Oktober vergangenen Jahres gestartete Projekt nach Verlängerung der sechswöchigen Piltophase bis zum 27. Dezember 2018 terminiert gewesen.
Die Unterstützung der Stadt beschränkt sich indes nicht auf einen mobilen Vollversorger: Ab dem kommenden Jahr übernimmt die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH die Standgebühren für die Beschicker der Wochenmärkte in den Stadtteilen Goldberg, Hinterweil und Viehweide.

WSG bei Start-up BW Summit am 01. Februar

Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH ist in diesem Jahr beim Start-up BW Summit 2019 in der Landesmesse Stuttgart vertreten. Wir präsentieren uns als Partner für Start-ups am Gemeinschaftsstand des Ökosystems Stuttgart: Stand 05.
„Natürlich werden wird beim Summit unser geplantes neues Gründerzentrum, den ‚Start up Planet Sindelfingen‘ vorstellen“, meint WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday. „Und wir hoffen, einige Gründungswillige mit unserer Idee zu überzeugen, nach Sindelfingen zu kommen.“
Beim Start-up BW Summit zeigt sich die Vielfalt der baden-württembergischen Gründungslandschaft: 350 Start-ups aus Baden-Württemberg und internationalen Partnerregionen, 200 Netzwerkpartner aus Beratung, Förderung und Technologietransfer, 400 B2B- Partner aus Großunternehmen und Mittelstand, VCs, Business Angels und natürlich die After Party sorgen für einen informativen Tag.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.summit.startupbw.de.

Ansprechpartnerin ist Janina Reimold, Referentin Projekte, Telefon (0 70 31) 688 42-20, E-Mail: janina.reimold@sindelfingen.org.

Regionalmonitor Stuttgart

Wie entwickeln sich Bevölkerung, Wirtschaft, Arbeits- und Wohnungsmarkt in der Region Stuttgart, wie sieht es bei der Sozialstruktur, der sozialen Infrastruktur, bei der Infra- und Versorgungsstruktur aus? Umfassende Datengrundlagen und deren Auswertung bietet der aktuelle Regionalmonitor für die Region Stuttgart.
Über die Website www.region-stuttgart.org können Interessierte diesen kostenpflichtig bestellen oder downloaden.

WSG präsentiert Sindelfingen bei der CMT

Die Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH hat auch in diesem Jahr bei der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, der Caravan Motor und Touristik, CMT, von 12. bis 20. Januar die Stadt Sindelfingen vertreten. Wie im vergangenen Jahr erfolgt der Messeauftritt gemeinsam mit dem SCHAUWERK Sindelfingen.
Fortgeführt wurden die erfolgreichen Thementage, an denen sich verschiedene Partner aus den Bereichen Fairtrade, Kultur, Event, Familie, Automobil und Hotel- und Gastronomie mit am Stand präsentieren. „Damit haben wir das facettenreiche touristische Angebot Sindelfingens aufgezeigt“, so Inga Wohlleben, Projektleiterin Stadtmarketing und Tourismus bei der WSG. Jeweils einen Tag lang präsentierten sich das Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen und das Erikson Hotel, das Kulturamt der Stadt Sindelfingen, die Fair Trade Gruppe der Stadt Sindelfingen, Mode Klein und das Sporthaus Klotz, das Mercedes-Benz Kundencenter, das Congress Center Böblingen-Sindelfingen sowie der Freizeitpark Sensapolis.
Das Foto zeigt Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer (links) und WSG-Geschäftsführer Sascha Dorday (rechts) beim Get together am Messemontag.

Schlau-Schau der Bürgerstiftung

Initiiert von der Bürgerstiftung Sindelfingen findet am 26. Januar 2019 zum 11. Mal im Breuningerland Sindelfingen die SCHLAU-SCHAU der Sindelfinger Schulen statt. Die Eröffnung ist um 11 Uhr durch Centermanager Serge Micarelli, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, sowie dem Vorstand der Bürgerstiftung Sindelfingen und dem geschäftsführenden Schulleiter der Gymnasien Bodo Philipsen am Stand der Bürgerstiftung im EG1.
Acht Schulen und das Jugendforschungszentrum sind dabei: alle Sindelfinger Gymnasien (das Stiftsgymnasium in Kooperation mit der Galerie), die Internationale Schule, die Realschule am Klostergarten und die Kolping Realschule Sindelfingen-Maichingen sowie die Gottlieb-Daimler-Schule 2 mit dem Jugendforschungszentrum Landkreis Böblingen.
Das Thema ist „Ästhetik in Kunst, Natur & Technik“. Gezeigt werden kleine Ausschnitte aus den Unterrichtsexperimenten und Einblicke in Arbeitsgemeinschaften und Projekte. Die Interaktion mit den Kunden des Breuningerland gehört zum Konzept der Schlau-Schau.

Sindelfinger Weihnachtstaler: Gewinner

Die zweite Runde der „Sindelfinger Weihnachtstaler“ war ein Erfolg: Mehr als 500 Taler sind bei City-Marketing Sindelfingen e.V. in den Lostopf gewandert. „Es ist toll, wie gut die Aktion ankommt“, mein Citymanager Jan Gaiser. „Wir möchten mit den Weihnachtstalern gerade in der Vorweihnachtszeit zur Belebung der Geschäfte in der Innenstadt beitragen.“
Die Preise im Wert von mehr als 2.000 Euro wurden von den teilnehmenden Geschäften sowie IKEA, dem Stern Center, Hofmeister Erlebnis-Wohnzentrum Sindelfingen, Euronic XXL Elsässer Sindelfingen, der SZ/BZ, City-Marketing Sindelfingen e.V. sowie der Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH gestiftet. Teilgenommen haben Njm Geschenke- Boutique, Tee-Dösle, Röhm Buch und Büro GmbH, Photostudio Frick, Mieder Müller, Irene Georgii, Perlen Schwartz, Optiker Mezger, Kindersache, City Elsässer, Intersport Klotz, Mode Klein, Heimatladen, Petras Kinderschuhe, Elektro Hosang, Weltladen Sindelfingen, Stern-Apotheke, Frank’s Reisemarkt.
„Klar ist, dass wir die Sindelfinger Weihnachtstaler auch in diesem Jahr wieder anbieten werden“, blickt, Citymanager Jan Gaiser jetzt schon in Richtung Vorweihnachtzeit, „bei so viel Einsatz von Händlern und Kunden ist das gar keine Frage.“
Das Foto zeigt das Ehepaar Grohmann mit einem der Hauptgewinne, einem 250-Euro-Gutschein für IKEA.
Ansprechpartner ist Citymanager Jan Gaiser, Telefon (0 70 31) 688 42-22, E-Mail: jan.gaiser@sindelfingen.org

Veranstaltungstipps

Sindelfingen ist eine Stadt mit vielen Facetten. Hier wird viel geboten. Wir weisen auf eine kleine, unverbindliche Auswahl an Veranstaltungen hin:
22. Januar: Kindertheater zur Alchemie – Die Suche nach dem Stein der Weisen, Theaterkeller Sindelfingen
02. Februar: Kinderfilmakademie Die Welt des Kinos – Eine Reise durch die Geschichte des Films, Stadtbibliothek Sindelfingen Rathausplatz 4
10. Februar: Live-Performance Ophelia, SCHAUWERK Sindelfingen
15. Februar: Dieter Falk und Band, Stadthalle Sindelfingen
17. Februar: Stadtführung „Stiftsbezirk und Poetische Orte“, Start i-Punkt Sindelfingen
22. bis 24. Februar: Grill & BBQ Messe Sindelfingen
24. Februar: Stadtführung „Martinskirche“, Treffpunkt i-Punkt
27. Februar: Reise in den Rathausdschungel – Rathausbesuch für Schulklassen, Rathaus Sindelfingen
noch bis 03. März: APPARATIVE KUNST Kabinett Lütze, Galerie Sindelfingen
09. März: Sensation Tattoo Festival, Stadthalle Sindelfingen

01/2019