Unterstützung in der Corona-Krise

  22. Mai 2020

Wir stellen allen Sindelfinger Unternehmern aktuelle und wichtige Informationen zu den Entwicklungen der Corona-Pandemie zur Verfügung.

Angepasste Corona-Verordnung der Landesregierung

Mit Beschluss vom 16. Mai 2020 hat die Landesregierung die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, 18. Mai 2020.

Überblick für den 18. Mai 2020

Speisegaststätten, Freizeiteinrichtungen und Dauercamper

  • Ab dem 18. Mai dürfen Speisewirtschaften wieder unter Auflagen öffnen. Der Besuch einer Speisewirtschaft ist nur alleine, mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und den Angehörigen eines weiteren Haushalts möglich.
  • Bei räumlich abgetrennten geschlossenen Gesellschaften sind in Gaststätten auch Zusammenkünfte mit der erweiterten Familie möglich.
  • Freizeiteinrichtungen im Freiluftbereich wie Ausflugsziele, für die Eintrittsgeld zu entrichten ist, dürfen unter Auflagen öffnen. Das gilt nicht für Freizeitparks.
  • Campingplätze dürfen wieder öffnen für Übernachtungen in Wohnwagen, Wohnmobilen oder festen Mietunterkünften. Auch die Beherbergung in Ferienwohnungen und vergleichbaren Wohnungen wird wieder zugelassen. Das gilt jeweils nur, soweit eine Selbstversorgung möglich ist. Die Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen ist untersagt.

Überblick für den 29. Mai 2020

  • Öffnung von Beherbergungsbetrieben, Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen unter Auflagen. Wir werden diese hier zeitnah veröffentlichen.
  • Öffnung der Freizeitparks und Wiederaufnahme des Betriebs durch Anbieter von Freizeitaktivitäten auch innerhalb geschlossener Räume. Besondere Auflagen sind zu beachten Wir werden diese hier zeitnah veröffentlichen.

Ab dem 02. Juni 2020

  • Öffnung von Sportanlagen und Sportstätten (auch innerhalb geschlossener Räume, Fitnessstudios, Tanzschulen und ähnliche Einrichtungen, sofern durch Rechtsverordnung zugelassen). Es gelten auch hier besondere zu beachtende Auflagen, die wir hier zeitnah veröffentlichen.
  • Öffnung von Schwimm- und Hallenbädern, allerdings nur zum Zweck der Durchführung von Schwimmkursen. Ein Freizeit-Breitensport-Badebetrieb ist zunächst weiter nicht möglich.

Weiter bestehende Regelungen

  • Bestehende Schließungen, u. a. von Theatern, Kneipen, Bars, Diskotheken, Jugendhäusern, Bolzplätzen, Messen und Omnibusreisen zu touristischen Zwecken werden verlängert.
  • Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und nicht öffentlichen Raum werden bis 5. Juni 2020 verlängert.

Maskenpflicht in Geschäften und im ÖPV

In Baden-Württemberg gilt die Maskenpflicht beim Einkaufen sowie im Öffentlichen Personenverkehr. Dafür ist kein medizinischer Mundschutz notwendig, es genügt ein Schal, ein Tuch oder eine selbstgemachte Stoffmaske.

FAQ zur Maskenpflicht auf einen Blick

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE